HARTZKOM - PR Agentur in München

Giftpflanzen im Garten: Was Eltern wissen müssen
Aufklärung hilft, Giftunfälle zu vermeiden


Hortensie, Tollkirsche, Engelstrompete oder Blauer Fingerhut: Viele beliebte Zierpflanzen sind giftig. Oft ist dies den Hobbygärtnern gar nicht bewusst. Besonders Eltern mit Kleinkindern sollten die mit Pflanzengiften verbundenen Gefahren nicht unterschätzen. Einen Überblick über die häufigsten heimischen Giftpflanzen gibt Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung. Er informiert außerdem über Erste Hilfe-Maßnahmen im Vergiftungsfall.

Sind Coffee-to-go-Becher gesundheitsschädlich?
Gut beraten von den Experten der ERGO Group


Diana N. aus Reichertshofen:
Ich hole mir häufig auf dem Weg zur Arbeit beim Bäcker einen Coffee-to-go. Vor kurzem habe ich jedoch gelesen, dass die Kaffeebecher gesundheitsschädlich sein können. Stimmt das?

Auto-Check vor dem Urlaub
So wird der Wagen reisefit


Wer mit dem eigenen Auto in den Urlaub fährt, ist flexibel und auch vor Ort mobil. Doch Vorsicht: Stundenlange Autobahnfahrten mit schwerem Gepäck, Hitze, kurvige Küstenstraßen oder Serpentinen mit starkem Gefälle belasten das Fahrzeug gerade bei weiten Strecken erheblich. Ein gründlicher Auto-Check vor dem Start ist daher ein Muss, damit der heiß ersehnte Urlaub nicht kurz nach der Abreise auf dem Pannenstreifen endet. Welche Schritte zu einer umfassenden Prüfung gehören, weiß Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO.

Wie viel Reserve-Benzin darf ich im Auto mitnehmen?
Gut beraten von den Experten der ERGO Group


Eberhard K. aus Bayreuth:
Meine Frau und ich wollen demnächst mit dem Auto in Urlaub fahren. Wir wollen zur Sicherheit einen Reservekanister mitnehmen. Wie viel Benzin darf ich darin transportieren und muss ich sonst noch etwas beachten?

Zahnspangen bei Jugendlichen voll im Trend
Wann eine Spange nötig ist, warum DIY-Spangen gefährlich sind und was der Kieferorthopäde tun kann


Zähne von Kindern wachsen nicht immer so gerade, wie es das heutige Schönheitsideal vorgibt. Manchmal kann sogar das Kauen oder Sprechen durch Fehlstellungen erschwert sein. Aber auch kleinere, sichtbare Unregelmäßigkeiten stören die meisten Heranwachsenden spätestens in der Pubertät. Rund die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen zwischen neun und 15 Jahren trägt daher eine Zahnspange. Wann eine Spange nötig ist, welche Spangenarten es gibt und was es mit dem Trend zur "Do-it-yourself-Zahnspange" (DIY-Zahnspange) auf sich hat, erklärt Anke Hartosch, Zahnexpertin der ERGO Direkt Versicherungen.

Fit für den Marathon
Tipps für Laufanfänger und Fortgeschrittene


Den Körper zu Höchstleistungen treiben, an die eigenen Grenzen gehen, nach exakt 42,195 Kilometern im Endorphinrausch ins Ziel einlaufen - viele Menschen träumen davon, einmal einen Marathon zu laufen. Über 200 Marathonveranstaltungen bieten sich hierfür allein in Deutschland an. Der Schlüssel zum Erfolg ist bei dieser extremen Disziplin ein gut geplantes Training. Selbst, wer bisher keinen Sport treibt, kann es mit genügend Vorbereitungszeit schaffen. Wie Hobbysportler fit für den Marathon werden, wie sich die Anstrengung auf die Gesundheit auswirkt und was während des Laufs selbst zu beachten ist, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Experte der DKV Deutsche Krankenversicherung.

Kleinkinder in die digitale Welt begleiten
Klare Regeln helfen beim Umgang mit Smartphone & Co.


Sie blinken, vibrieren, zeigen bunte Bilder und reagieren auf Berührung: Kein Wunder, dass Smartphones oder Tablets ungeheuer spannend sind für Kleinkinder. Oft können auch Mama und Papa nicht die Finger davon lassen. Umso wichtiger ist, dass Eltern bei ihren Kindern auf eine altersgerechte Nutzung der digitalen Medien achten und sich auch selbst Grenzen setzen. Schließlich sind sie die wichtigsten Vorbilder für ihren Nachwuchs. Ab welchem Ausmaß die Nutzung schädlich ist und wie Eltern ihre Kleinen vor Risiken schützen können, weiß Dieter Sprott, Versicherungsexperte bei den ERGO Direkt Versicherungen.

Geistig fit bleiben im Alter
Tipps zur Vorbeugung von Demenz


Laut dem Deutschen Zentrum für Altersfragen waren bereits 2012 deutschlandweit rund 1.473.100 Frauen und Männer im Alter von über 65 Jahren an Demenz erkrankt. Tendenz steigend: Bis zum Jahr 2030 soll der Anteil von Demenzkranken an der deutschen Bevölkerung von 1,5 Prozent (2010) auf 2,3 Prozent klettern. Es gibt zahlreiche Faktoren, die Demenz begünstigen. Dazu gehören zum Beispiel Übergewicht, erhöhte Cholesterinwerte oder zu hoher Blutdruck. Ein gesunder und aktiver Lebensstil kann hingegen dabei helfen, Demenzerkrankungen vorzubeugen. Auf welche Faktoren im Einzelnen zu achten ist, fasst Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, zusammen.

Sicher in den Campingurlaub
Wie Camper ihr Wohnmobil gegen mögliche Schäden versichern können


Für viele Camping-Fans fällt im Frühling der Startschuss für die Camping-Saison. Und Camping in Deutschland wird immer beliebter: Laut Caravaning Industrie Verband e.V. steigt die Anzahl an Neuzulassungen von Wohnmobilen und Wohnwagen stetig an. Zudem vermeldet das Statistische Bundesamt, dass 2014 fast 28 Millionen Gäste auf deutschen Campingplätzen übernachteten. Deutsche machen dabei den Großteil der Urlauber aus. Viele Camper zieht es aber auch mit ihrem mobilen Heim ins Ausland. Doch bevor sie den Urlaub genießen, sollten sie daran denken, ihr "Eigenheim auf vier Rädern" abzusichern. Welche Versicherungen es gibt und welche Schäden sie abdecken, weiß Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO.

Geschwindigkeitsbegrenzung durch Schild "Ende der Autobahn"?
Straßenverkehrsrecht


Das Verkehrsschild "Ende der Autobahn" bedeutet nur, dass die besonderen Regeln für die Autobahn nicht mehr gelten. Es stellt für sich genommen keine Geschwindigkeitsbegrenzung dar. Dies entschied nach Informationen der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Oberlandesgericht Hamm. Ein Tempolimit von 50 km/h besteht nur, wenn es ausgeschildert ist, sich aus einem Ortsschild ergibt oder die Autofahrer an einer "geschlossenen Bebauung" erkennen können, dass sie sich innerhalb eines Ortes befinden.
OLG Hamm, Az. 5 RBs 34/15



Kontakt Sabine Gladkov

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Dr. Sabine Gladkov, Geschäftsführende Gesellschafterin der Münchner PR Agentur Hartzkom

Dr. Sabine Gladkov
Geschäftsführende Gesellschafterin

Telefon-Icon +49 (0)89 99 84 61 15
Email-Icon s.gladkov@hartzkom.de
Xing-button

Suchen und Stöbern

Social Media


Hartzkom Agenturblog

Am 3. Mai ist der Internationaler Tag der Pressefreiheit

Pressefreiheit – heute (k)eine Selbstverständlichkeit?

In Deutschland sicher das Grundgesetz die Pressefreiheit: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

.. und in anderen Ländern der Welt?

Weiterlesen ...