Public Relations

Für Hartzkom ist PR weit mehr als einfach nur gute Unternehmenskommunikation

Klassische Pressearbeit: Aus gutem Grund ein Kernstück guter Public Relations – auch für die Zukunft

Wir leben in einer Mediengesellschaft! – Nie war diese Feststellung richtiger als heute. Die Welt, wie wir sie sehen und verstehen, gründet immer weniger auf eigene Erfahrungen. Die Welt zeigt sich so, wie wir sie über die mediale Berichterstattung aufnehmen. Getreu dem Motto: Was die Medien nicht berichten, ist nie passiert! Große Teile der gesellschaftlichen Kommunikation finden in Tageszeitungen, im TV- und Radio-Programm oder online in Weblogs statt. Die Medien sind nicht nur Meinungsmacher; sie besitzen darüber hinaus die Macht, Meinungen an ihre Leser, Zuhörer und Zuschauer weiterzugeben – und somit auch deren Einstellungen nachhaltig zu beeinflussen.

Wie Ihr Unternehmen öffentlich wahrgenommen wird, hängt also in hohem Maße von dem ab, was die Medien über Sie berichten. Deshalb ist Presse- und Medienarbeit zentraler Bestandteil von effektiver Öffentlichkeitsarbeit – und das nicht nur, weil wir zu den ältesten PR-Agenturen Münchens gehören. Sondern, weil Medien unser aller Leben tatsächlich nachhaltig beeinflussen.

Wozu strategische Pressearbeit?

Entscheidend ist dabei nicht, dass die Medien über Sie schreiben; sondern wie sie es tun. Hier setzt strategische Pressearbeit an, wie Hartzkom sie betreibt: An erster Stelle steht eine gründliche Planung, ausgerichtet an der Strategie Ihres Unternehmens sowie an Ihren Kommunikationszielen. Denn nur eine langfristige, strategische Perspektive bildet eine solide Grundlage für den späteren Erfolg: Was sind Ihre Botschaften? An wen richten sie sich? Und welche Medien nutzen diejenigen, die Sie erreichen wollen? Möchten Sie Kontakt zu Ihren Bezugsgruppen herstellen? Sie nur informieren? Oder deren Meinungen beeinflussen? Wollen Sie Ihr Image festigen – oder es verändern? Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie sich und Ihr Unternehmen in der Presse darstellen können. Und noch viel mehr gute Gründe, warum Sie es tun sollten. Sie möchten wissen, wie sich in der Pressearbeit die Spreu vom Weizen trennt? Lesen Sie einfach weiter:

Öffentlichkeitsarbeit und die richtigen Pressekontakte

Medien- bzw. Öffentlichkeitsarbeit ist mehr als das simple Verfassen und Versenden einer Standard-Pressemitteilung. Davor steht die Recherche der relevanten Medien, die Ihre Bezugsgruppen zielgenau ansprechen. Sind die passenden Journalistenkontakte definiert, gilt es, diese nachhaltig zu informieren, dauerhafte Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Mit einer fast dreißigjährigen Historie als PR-Agentur mit Sitz in der Medienstadt München fällt uns das natürlich besonders leicht – ein Wettbewerbsvorteil, von dem unsere Kunden seit Jahrzehnten profitieren. In ganz Deutschland.

Redaktionelle Expertise und gewissenhafte Evaluation

Ganz gleich, welche Art von Pressetext es auch ist, ein Fachartikel, eine Pressemitteilung oder ein informativer Teaser für den Endkunden: Unsere redaktionelle Arbeit richtet sich nach Ihren Wünschen und Vorstellungen – und erfüllt dabei selbstverständlich alle qualitativen Anforderungen journalistischer Handwerkskunst. So stellen wir sicher, dass die Texte von den Redakteuren nicht nur gelesen, sondern oft nahezu unverändert übernommen werden. Ist ein Text dann recherchiert, geschrieben, in die richtige Form und an die passenden Journalisten gebracht, endet unsere Arbeit für Sie aber noch längst nicht: Wir überprüfen und werten aus, ob und wie Ihre Botschaften in den relevanten Medien erscheinen, und bemühen uns, Ihre mediale Präsenz immer weiter auszubauen.

Presse-Echo und Medienpräsenz: Finger weg von der PR-Gießkanne!

So unterschiedlich die Menschen, so unterschiedlich ist auch deren mediales Nutzungsverhalten: Sie lesen Zeitungen und Magazine, sehen Nachrichten oder Reportagen und informieren sich online in Weblogs und Newsfeeds. Informationskanäle sind im medialen Zeitalter zu Genüge vorhanden. Doch die entscheidende Frage lautet: Wo bewegen sich Ihre Bezugsgruppen? Aus diesem Grund verzichten wir bei unserer Pressearbeit bewusst auf das Prinzip „Gießkanne“ und die beliebte Formel „Je mehr, desto besser“. Stattdessen holen wir Ihre Bezugsgruppen zielgerichtet und ohne Streuverluste dort ab, wo sie sich befinden und nach Informationen über Ihr Unternehmen suchen. Den Zeitungsleser in der Zeitung, den Radiohörer im Rundfunk und den „Digital Native“ im Internet oder seinem bevorzugten sozialen Netzwerk.

Kontakt Sabine Gladkov

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Dr. Sabine Gladkov, Geschäftsführende Gesellschafterin der Münchner PR Agentur Hartzkom

Dr. Sabine Gladkov
Geschäftsführende Gesellschafterin

Telefon-Icon +49 (0)89 99 84 61 15
Email-Icon s.gladkov@hartzkom.de
Xing-button

Suchen und Stöbern

Social Media


Hartzkom Agenturblog

Am 3. Mai ist der Internationaler Tag der Pressefreiheit

Pressefreiheit – heute (k)eine Selbstverständlichkeit?

In Deutschland sicher das Grundgesetz die Pressefreiheit: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

.. und in anderen Ländern der Welt?

Weiterlesen ...

Pressemitteilungen

Bombenräumung vor der eigenen Haustür – wer haftet für Schäden?
Tipps für Hausbesitzer


Am Alten Hafen in Oranienburg wird am Mittwoch eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft. Rund 4.000 Anwohner müssen am Morgen ihre Häuser verlassen. Auch mehrere Kitas schließen. Eine Entschärfung oder kontrollierte Sprengung einer Bombe nahe den eigenen vier Wänden ist eine heikle Sache. Denn in so manchem Fall wartet auf die Anwohner bei ihrer Rückkehr eine böse Überraschung: Geborstene Fenster, rissige Wände und zerstörte Möbel als Folge der kontrollierten Bombenexplosion. Wer für die Schäden haftet und welche Versicherungen einspringen, weiß Rolf Mertens, Versicherungsexperte der ERGO.


Weiterlesen ...