Public Relations

Für Hartzkom ist PR weit mehr als einfach nur gute Unternehmenskommunikation

Strategische Krisenkommunikation

Das Ziel jedes Unternehmens ist der Erfolg – bei wolkenlosem Himmel über Krisen nachzudenken, erachten viele als verschwendete Energie. Oder als Zeitvertreib für Pessimisten. Wie wichtig aber antizyklisches Denken für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg ist, erweist sich in kaum einem Bereich anschaulicher als in der PR: Wer in guten Zeiten stabile Beziehungen zur öffentlichen Meinung aufgebaut hat, wer seine Risiken kennt und sich gut auf den Ernstfall vorbereitet hat, wird auch dann erfolgreich sein, wenn alle Zeichen auf Sturm stehen.

Krisen-PR wird in einer rasend schnell agierenden Informations-Gesellschaft immer mehr zum überlebenswichtigen Faktor. Krisen sind außerordentliche Ereignisse, die die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen. Da die meisten Unternehmen sich in der Öffentlichkeit bewegen und  ein gutes Image zu ihrem wichtigsten Kapital zählt, kann eine Krise schnell existenzbedrohende Ausmaße annehmen. Ein souveräner Umgang mit Ursache und Wirkung ist die beste Strategie, um nachhaltigen Schaden abzuwenden. Mit fast 30 Jahren Kommunikationserfahrung wissen wir, worauf es ankommt: Die beste und effizienteste Öffentlichkeitsarbeit für Krisensituationen ist die strategische PR-Arbeit in guten Zeiten – gerade dann, wenn sie am wenigsten notwendig erscheint.

Vorbereitung ist alles

Krisen-PR beginnt nicht erst, wenn die Krise bereits eingetreten ist. Sie muss auf den Ernstfall von langer Hand und mit strategischem Weitblick vorbereiten. Im Rahmen der Krisenprävention identifizieren wir Schwachstellen im Unternehmen, erarbeiten Sprachregelungen und Krisenpläne, bereiten Eskalationsstufen für den Ernstfall vor und üben den regelmäßigen Informationsaustausch mit Einflussträgern auf den entsprechenden Ebenen (politisch, gewerkschaftlich, ökologisch etc.) sowie eine kontinuierliche und offene Pressearbeit.

Es ist nie zu spät

Ist der Krisenfall schon eingetreten, helfen wir Ihnen ad hoc, den Schaden so klein wie möglich zu halten. Auch jetzt noch kann gutes Krisenmanagement schwerwiegende Fehler vermeiden. Wir suchen mit Ihnen nach den richtigen Informationen, unterstützen Sie bei der Analyse, erarbeiten wirkungsvolle Gegenmaßnahmen und spielen diese über die passenden Kanäle. Wir organisieren kurzfristig Pressekonferenzen, briefen Sprecher und unterstützen Sie im Dialog mit Ihren Mitarbeitern, damit Sie souverän durch die Krise kommen – und sich schnell wieder auf das Wesentliche konzentrieren können.

Kontakt Sabine Gladkov

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Dr. Sabine Gladkov, Geschäftsführende Gesellschafterin der Münchner PR Agentur Hartzkom

Dr. Sabine Gladkov
Geschäftsführende Gesellschafterin

Telefon-Icon +49 (0)89 99 84 61 15
Email-Icon s.gladkov@hartzkom.de
Xing-button

Suchen und Stöbern

Social Media


Hartzkom Agenturblog

Am 3. Mai ist der Internationaler Tag der Pressefreiheit

Pressefreiheit – heute (k)eine Selbstverständlichkeit?

In Deutschland sicher das Grundgesetz die Pressefreiheit: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

.. und in anderen Ländern der Welt?

Weiterlesen ...

Pressemitteilungen

Bombenräumung vor der eigenen Haustür – wer haftet für Schäden?
Tipps für Hausbesitzer


Am Alten Hafen in Oranienburg wird am Mittwoch eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft. Rund 4.000 Anwohner müssen am Morgen ihre Häuser verlassen. Auch mehrere Kitas schließen. Eine Entschärfung oder kontrollierte Sprengung einer Bombe nahe den eigenen vier Wänden ist eine heikle Sache. Denn in so manchem Fall wartet auf die Anwohner bei ihrer Rückkehr eine böse Überraschung: Geborstene Fenster, rissige Wände und zerstörte Möbel als Folge der kontrollierten Bombenexplosion. Wer für die Schäden haftet und welche Versicherungen einspringen, weiß Rolf Mertens, Versicherungsexperte der ERGO.


Weiterlesen ...