HARTZKOM - PR Agentur in München

Hartzkom und der richtige Dreh…

Bewegtbild ist „in“, macht Botschaften erlebbar, muss aber auch besondere Anforderungen erfüllen: Seit 2009 „übersetzt“ Hartzkom zusammen mit der Produktionsfirma RT1 die erfolgreiche D.A.S. Verbraucher-PR in bewegte Bilder. Beim jüngsten Dreh standen die D.A.S. Juristen Christine Lewetz und Dr. Daniel Rohlff vor der Kamera, um kompetente Tipps zu unterschiedlichsten Rechtfragen zu geben.

Dienstag, 14 Uhr: Die Sonne brennt und es ist heiß im Glasgebäude der D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Hartzkom-Visagistin Uschi muss öfter mal Puder nachlegen, damit auf den Gesichtern am hell ausgeleuchteten Drehort kein Glanz sichtbar wird.


Die lichte Architektur des D.A.S. Gebäudes gibt eine Fülle interessanter Kameraperspektiven her. Die Experten können so für jeden Beitrag aus einem anderen Betrachtungswinkel gefilmt werden.


War der Take schon optimal? Sicherheitshalber wird noch ein zweiter aufgenommen. Denn störende Hintergrundgeräusche oder ganz kleine Versprecher fallen oft erst beim Schnitt auf. Dann zahlt es sich aus, wenn man mehr Material „im Kasten“ hat.


Die vorbereiteten Skripte gehen diesmal gut von der Hand und der erste Beitrag war schnell abgedreht. Für den zweiten Spot geht es nun nach draußen ins Grüne. Hier ist das Produktionsteam besonders konzentriert: Trotz der zahlreichen Nebengeräusche muss der Ton auch hier perfekt sein.


Es steckt noch viel Arbeit in den Beiträgen, bis sie fertig für die Ausstrahlung sind: Die Experten-Statements sind zwar abgedreht, aber ein zweiminütiger Beitrag verlangt auch schöne Bilder, die den Kontext sichtbar machen. Das Ergebnis kann sich aber auch diesmal wieder sehen lassen – beispielweise hier: http://www.youtube.com/watch?v=EwwscX0DK4w

 

Kontakt Sabine Gladkov

Ihre Ansprechpartnerin

Bild von Dr. Sabine Gladkov, Geschäftsführende Gesellschafterin der Münchner PR Agentur Hartzkom

Dr. Sabine Gladkov
Geschäftsführende Gesellschafterin

Telefon-Icon +49 (0)89 99 84 61 15
Email-Icon s.gladkov@hartzkom.de
Xing-button

Suchen und Stöbern

Social Media


Pressemitteilungen

Bombenräumung vor der eigenen Haustür – wer haftet für Schäden?
Tipps für Hausbesitzer


Am Alten Hafen in Oranienburg wird am Mittwoch eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft. Rund 4.000 Anwohner müssen am Morgen ihre Häuser verlassen. Auch mehrere Kitas schließen. Eine Entschärfung oder kontrollierte Sprengung einer Bombe nahe den eigenen vier Wänden ist eine heikle Sache. Denn in so manchem Fall wartet auf die Anwohner bei ihrer Rückkehr eine böse Überraschung: Geborstene Fenster, rissige Wände und zerstörte Möbel als Folge der kontrollierten Bombenexplosion. Wer für die Schäden haftet und welche Versicherungen einspringen, weiß Rolf Mertens, Versicherungsexperte der ERGO.


Weiterlesen ...